dorfkraft.de

 

Interessengemeinschaft für die Erhaltung des ländlichen Raumes im Norden von Huntlosen

 


Ortsbild

Das Ortsbild von Huntlosen würde eine Beeinträchtigung erfahren. Der nördliche Ortseingang von Huntlosen vermittelt trotz der bestehenden kleinen Gewerbeansiedlung ein ländliches Bild, mit geringen Traufhöhen und ansprechenden Dächern. Die vorgestellten Logistikgebäude mit einer Traufkante von gewünscht 10 m Höhe und der Länge von vermutlich einem Fußballfeld verändern dieses Bild ernsthaft. Nicht nur der Blick über das Feld auf das realtiv idyllisch gelegene Dorf würde verstellt, einige der die Landstraße säumenden Bäume müssten gefällt werden und die Sannumer Straße würde zur gewerblich geprägten Einfallschneise degradiert. Zwar würden eine Holzverkleidung der Kornkraft-Fassade und Anpflanzungen, wenn sie denn erstellt werden und wenn die Bäume gewachsen sind, die negativen Einflüsse auf die Gestaltung des Ortseinganges verringern, doch die letztendlich angestrebte Baumasse von ca. 100.000 m³ wird unübersehbar sein, im wahrsten Sinne des Wortes.

Um den Raumbedarf zu verdeutlichen, ein anschauliches Beispiel: Kornkraft will 3 ha (= 30.000 m²) des Gewerbegebiets füllen. Davon sollen auf ca. 10.000 m² ca. 10 m hohe Hallen gebaut werden. Allein auf diese Fläche würden statt der geplanten Lagerhallen 100 Einfamilienhäuser (mit je 100 m² Grundfläche) passen. Betrachtet man das angestrebte Bauvolumen (10.000 m² x 10 m Höhe), dann passen da sogar 170 Einfamilienhäuser hinein. Und das alles bezieht sich nur auf die Hälfte des 6 ha großen Gewerbegebiets …

So sieht das Ortsbild von der Sannumer Straße aus gesehen jetzt aus …

… und so vielleicht später?

4 Kommentare

  1. Helge Lüddemann

    Die ästhetischen Bedenken kann ich gut nachvollziehen. Doch mit eurem Rechenbeispiel schießt ihr euch leider selber ins Knie: Keine Gemeinde im ländlichen Raum wird zulassen, dass auf einer Fläche von 10.000qm tatsächlich 100 Häuser mit je 100qm Grundfläche gebaut werden. Stattdessen würde man ein Neubaugebiet entsprechender Größe in max. 15 Grundstücke mit gut 500qm Fläche unterteilen, zumal man auch neue Straßen anlegen muss, um die Grundstücke erreichen zu können. Im Hinblick auf ein schönes Ortsbild würde ich sogar nur 5-6 Häuser pro 10.000qm zulassen. Bleibt bitte bei realen Fakten, anstatt eure Argumente durch lächerliche Übertreibungen selbst zu entwerten. Das wichtigste dieser Argumente ist (imho): 10m hohe Hallen mit riesiger Grundfläche haben in unmittelbarer Nähe zu einem Dorf nicht zu suchen.

    Antworten
    • dorfkraft.de

      Das hast Du glaube ich missverstanden. Der Vergleich hat nichts mit möglichen Ansiedelungen von Einfamilienhäusern mit entsprechenden Grundstücken zu tun, er dient lediglich dazu, das Volumen (170 Häuser gestapelt) und den Flächenverbrauch (100 Häuser nebeneinander) der geplanten Gebäude zu verdeutlichen. Hintergrund ist die Verharmlosung des Bürgermeisters in der Ausschusssitzung am 23.05.2019, in dem er das Logistikgebäude mit einem Einfamilienhaus verglich: Die Höhe des Logistikgebäudes wäre ja nur etwa einen Meter höher als die eines Einfamilienhauses.

      Antworten
  2. Mauritz von Strachwitz

    „Zugegeben, der Vergleich der geplanten Logistikanlage mit 170 Einfamilienhäusern hinkt etwas und war natürlich nicht bezogen auf den Flächenverbrauch gemeint sondern auf die Baumasse. Der Vergleich sollte es dem Leser verdeutlichen, welche Baumasse hier geballt das Ortsbild schädigen würde.“

    Antworten
  3. Helge Lüddemann

    Danke, nun ist es (auch mir) klar, wie das gemeint war.

    Die (Zitat von dorfkraft.de, s.o.) „Verharmlosung des Bürgermeisters in der Ausschusssitzung am 23.05.2019, … Die Höhe des Logistikgebäudes wäre ja nur etwa einen Meter höher als die eines Einfamilienhauses.“ (Zitat Ende) finde ich ziemlich gewagt.

    Er hat wohl vergessen zu erwähnen, dass Kornkraft die Nachbarn weder durch Grillparties noch durch lärmende Kinder belästigen wird 😉

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kennst du schon den Huntlosen-Song

Schlaflos in Huntlosen

von

super kuper

– jetzt anhören

– oder lieber später anhören (in der Rubrik „Hintergrund“)